Was Haare über uns verraten

 

Die Frisur eines Menschen ist seit Jahrtausenden ein Mittel des Ausdrucks einer individuellen Persönlichkeit, einer gesellschaftlichen Stellung oder einer politischen Haltung. Doch Haare bergen weit mehr Informationen. Wirkstoffe, die in den Körper aufgenommen werden, bewusst oder unbewusst, gesund oder schädlich, lassen sich in den Haaren nachweisen. Zur Überprüfung auf das Vorliegen von Fremdstoffen wie Giften, Rauschgiften oder Medikamenten werden forensische Haaranalysen durchgeführt. Sie dienen z.B. als Beweismittel bei Gerichtsprozessen. Der Autor Dr. Frank Scheufler nimmt uns mit in die spannende Welt der forensischen Haaranalytik.

Dieser Beitrag erschien im Februar 2018 in der Zeitschrift Chemie in unserer Zeit.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Diesen Artikel Teilen